Über uns

Gewachsene Traditionen – vom Bauernhof zum regionalen Großbetrieb

 

Unser Unternehmen ist mit seiner Region fest verwurzelt. Das Ackerland des landwirtschaftlichen Ursprungsbetriebes liegt in direkter Nachbarschaft, die Produkte kommen überwiegend aus regionalem Anbau.

 

Unsere zufriedenen Kunden kennen wir persönlich – viele Obst- und Gemüsehändler vertrauen seit langem unserer Qualität. Schön zu wissen, dass auch deren Kunden, wie Großmärkte, betriebliche und öffentliche Großküchen, Mensen, Krankenhäuser, Kliniken, Restaurants, Schulen und Kindertagesstätten, mit unserem Namen nur Gutes verbinden.

 

Seit 16 Jahren gründet sich unser Erfolg im hohen Anspruch an Qualität, Know-how und dem Bestreben, uns künftig noch weiter zu entwickeln.

 

Wir sind einer der leistungsfähigsten und effektivsten Frischkartoffelschälbetriebe Deutschlands. Darauf sind wir stolz. Und auch, weil wir bundesweit als erster vollautomatischer Schälbetrieb produziert haben.

 

 

1993

Gründung der GmbH durch den heutigen Gesellschafter und Geschäftsführer Maik Wiegand: Der Kartoffelveredelungsbetrieb startet mit einer Produktionskapazität von ca. 5-8 t/Tag und 7 Mitarbeitern

 

1997

Die Inbetriebnahme einer weiteren Schälstraße erhöht die Kapazitäten auf 15-20 t/Tag

 

2001

Investition in neue, hochmoderne Technologien steigert Qualität und Umsatz:
- automatischer Schälvorgang und automatische Verlesung der Veredelungsprodukte
- Aufbau einer automatisierten Verwiegungs- und Verpackungslinie.

 

2007

Austausch der Schältechnik auf die neueste Generation – die Produktionskapazitäten steigen auf 40-50 t/Tag

 

2008

Vergrößerung der Produktionsflächen durch einen weiteren Anbau
Inbetriebnahme neuer weiterentwickelter opto-elektronischer Technik zur Qualitätserhaltung  und -verbesserung

 

2009

Aufbau einer integrierten Anlage inklusive einer neuen Analyse- und Sortiertechnik zur weiteren Verarbeitung. 28 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf.